Workshop für Spielleute mit dem Dozenten Team von „Flutissimo“ und Thorsten Goslar (Schlagwerk)

Nachfolgend möchten wir auf den „Workshop für Spielleute“ der Akademie Ruhr hinweisen, mit dem der Kreisverband Ruhr im Volksmusikerbund-NRW seine Reihe zu Kreisproben mit dem Dozenten-Team von „Flutissimo“ auch in 2019 fortsetzt. Wir laden daher jeden interessierten Musiker sehr herzlich zur Teilnahme an einer besonderen Kreisprobe ein. Anmeldungen bis 20.04.2019

Weiterlesen

Vorstand im KV Ruhr nun fast komplett. Kreisakademie nimmt Arbeit auf.

Zur Kreisdelegiertenversammlung am Sonntag, den 27.01.2019, durfte der Vorstand zahlreiche Vertreter musizierender Vereine aus dem Kreisgebiet Ruhr in der Martin-Luther-Gemeinde in Witten willkommen heißen. Der Vorsitzende Andreas Schremb konnte über eine positive Entwicklung berichten. Die Angebote des Kreisverbandes seien im vergangenen Jahr gut angenommen worden. Auch die Vorstandschaft ist nun

Weiterlesen

Deutsches Musikfest: noch letzte freie Plätze für Bläserklassen-Wettbewerb und Videowettbewerb frei

Für Bläserklassen, die sich im Rahmen des Deutschen Musikfests in Osnabrück präsentieren wollen, besteht weiterhin die Möglichkeit vor Ort teilzunehmen. Die Anmeldefrist wurde bis zum 01.03.2019 verlängert. Eine Präsentation im Rahmen des Wettbewerbs ist dabei bereits auf Donnerstag, den 30.05.2019 festgelegt. Auch für den Videowettbewerb können noch Beiträge eingesandt werden.

Weiterlesen

6. Deutsches Musikfest – Ticketverkauf gestartet

Ab sofort sind die ersten Tickets für ausgewählte Galakonzerte des Deutschen Musikfests 2019 in Osnabrück erhältlich. Diese sind die Highlights, die die viertägige Veranstaltung neben den vielen verschiedenen Veranstaltungsformaten der Amateurmusikensembles abrunden. Präsentiert werden im Rahmen der Galakonzerte in erster Linie professionelle und semi-professionelle Klangkörper, wie etwa das Percussionensemble Mallets

Weiterlesen

Umstellung auf Verein24 – Tücken der Datenschutzverordnung

Diese Datenschutzverordnung hat aber noch andere Folgen für den Verband. Vor Jahren hatten wir uns dazu entschlossen, mit dem WAS ein eigenständiges Abrechnungssystem einzuführen. Es war die kostengünstigere Alternative zu Commusic. Allerdings war die europäische Datenschutzverordnung zu diesem Zeitpunkt eine bloße Idee, ohne dass jemand ernsthaft vorhersehen konnte, was sie

Weiterlesen